Herzlich Willkommen im „Stormarnsches Dorfmuseum“ in Hoisdorf! Seit mehr als 53 Jahren sammeln, bewahren und zeigen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Objekte aus der Landwirtschaft, dem dörfliche Handwerk, dem ländlichen Haushalt, dem Dorfladen und der Dorfschule. Über 10.000 Objekte sind mittlerweile zusammengekommen, anhand derer die Geschichte und Lebenswelt in stormarnschen Dörfern im 18. und 19. Jahrhundert lebendig erzählt werden kann. Ausdrucksstarke Ausstellungen zur Vor- und Frühgeschichte unserer Region und zu Leben und Werk des Dichters Herrmann Claudius und des Bildhauers Richard Kuöhl ergänzen das weitgespannte Spektrum des Museums. Die mitten im alten Dorfkern Hoisdorfs gelegene bäuerliche Hofanlage aus dem 18. Jahrhundert ist der passende Ort, um zu zeigen, welch enormen Veränderungen ein Dorf bis in unsere Zeit unterworfen war und ist. Kiek mol in!

  • Di 5.3.2024-10:00 – Sie sind steinreich und wissen es nicht?

    Haben Sie schon einmal besondere Steine gesammelt oder vermuten Sie sogar steinzeitliche Werkzeuge gefunden zu haben? Neu im Team des Dorfmuseums ist der Archäologe Herrn Dr. Holger Kähning. Er führt Fundbestimmungen im Museum durch.Gerne schaut Read more…

  • Backtag am Sa 2.3.2024

    Am Sonnabend, den 2. März ist wieder Backtag im Museum. Ab 14.30 Uhr werden die beliebten Rosinenbrote, Grau- und Vollkornbrote aus dem alten Steinbackofen zum Verkauf angeboten. Auch stehen Honigerzeugnisse unserer fleißigen Bienen sowie frisch Read more…

  • Sa 17.2.-15:00 Ausstellungseröffnung „Langes Fädchen, faules Mädchen – die bunte Welt der Stickmustertücher“

    Nach 1871 wurde in Deutschland schulischer Handarbeitsunterricht eingeführt. Hier lernten Mädchen u.a. Stickmustertücher herzustellen, eine Textiltechnik, die erforderlich war, um nach Schulabschluss und Konfirmation zusammen mit Mutter, Tante und Oma für eine spätere Heirat die Read more…

Un vör dee Lüht, de keen hochdütsch künnt, hefft wi dat ook op platt. (hier klicken)

Gewürz- und Heilkräutergarten
Gewürz- und Heilkräutergarten

Die Museumssammlung ist im historischen Reetdach-Bauernhaus „Am Thie“ untergebracht. 1756 wurde es von dem Hugenotten Martin Duvier errichtet, der vor den Glaubenskriegen aus Frankreich geflohen war.
Die Sammlung präsentiert Gegenstände und Zeitzeugnisse des dörflichen Lebens, Lernens und Arbeitens aus dem 18. und 19. Jahrhundert, Werke des Bildhauers Richard Kuöhl, frühgeschichtliche Funde aus dem Ahrensburger Tunneltal, die Arbeit des Imkers, dazu ein lebendes Bienenvolk im Schaukasten, und die heimische Vogelwelt mit präparierten Exemplaren.
Auf dem Hof und in der Remise stehen landwirtschaftliche Geräte. Der Vorgarten ist als typischer Staudengarten gestaltet. Hinter dem Haus kann ein Küchen- und Heilkräutergarten erkundet werden. Dort ist auch der 12 m tiefe Brunnen aus der Bauzeit des Hauses zu besichtigen. In der Remise befindet sich die Backstube mit gemauertem Ofen.

Das Stormarnsche Dorfmuseum in Hoisdorf wurde 2018 durch den Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg e.V. zertifiziert. Unser Leitbild finden Sie hier.

Kiek mol in

Stormarnsches Dorfmuseum Hoisdorf
Sprenger Weg 1
22955 Hoisdorf

Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag 09:00 – 12:00 Uhr
Samstag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt frei

Telefon: 0 41 07 – 45 56  

[email protected]